Die Gestühle


Presbytergestuehl

Das Presbytergestühl an der nördlichen Chorwand
Dieses Gestühl ist dem Pfarrgestühl sehr ähnlich, hat acht Sitze und wurde von Johannes Reychmuth im 16. Jahrhundert gefertigt.

Pfarrgestühl

Das Pfarrgestühl an der südlichen Chorwand
Dieses Gestühl mit zwölf Sitzen und Baldachin hat ebenfalls der Schäßburger Tischler-meister Johannes Reychmuth 1514 aus Lindenholz hergestellt. Es ist mit zahlreichen wertvollen Intarsien versehen.

Gestühl

Gestühl an der Ostwand des südlichen Seitenschiffs
Das älteste Gestühl im Langhaus hat fünf Sitze und stammt aus dem 15. Jahrhundert. Zwei weitere Gestühle, eins mit zehn, eins mit elf Sitzen (Foto oben), wurden 1523 von Johannes Reychmuth gebaut. Ein Gestühl mit neun Sitzen erstellte Andreas Visky im Jahr 1516.

Zunftgestühle

Zunftgestühle

Die Zunftgestühle im südlichen Seitenschiff
Das Gestühl der Tischlerzunft mit Zunftzeichen auf der Brüstung erstellte Petrus Conrad im Jahr 1790. Das Wagnergestühl wurde von einem unbekannten Maler 1784 mit dem Zunftzeichen bemalt. Das Schustergestühl stammt aus den Jahren 1814 und 1825.