Sommertage in Birthälm
Sommertage in Birthälm

Format (H x B x D):
21cm x 15cm x 2cm
224 Seiten

Herausgeberin: Gerda Ziegler
Verlag: Honterus-Verlag
Erscheinungsjahr: 2009

ISBN-10: 9731725458
ISBN-13: 978-9731725451
Inhaltsübersicht:

Das Buch gliedert sich in drei Teile:


I. Literarisches

Prosa: Die Erzählungen und Berichte rund um Birthälm stammen von den Schriftstellern Adolf Meschendörfer, Erwin Wittstock, Eginald Schlattner und Joachim Wittstock. Sie sind in dem Zeitraum zwischen 1926 und 2009 entstanden.
Lyrik: Die Autoren der drei in dem Buch enthaltenen Gedichte sind Ursula Bedners, Frieder Schuller und Friedrich Schuster.


II. Geschichtliches

Über das (einstige) landeskirchliche Waisenhaus in Birthälm berichtet der ehemalige Birthälmer Pfarrer Oskar Wittstock.
Einen Einblick in die Ereignisse im September 1944 in Birthälm geben die Tagebuchnotizen von Adolf Meschendörfer.


III. Kunstgeschichtliches

Die Baugeschichte der turmlosen Birthälmer Hallenkirche in spätgotischem Stil behandelt Kinga German.
Über die langwierige Restaurierung und Renovierung (von 1978-1991) der Birthälmer Kirchenburg berichtet der Architekt Dr. Hermann Fabini.
Otmar Richter schreibt über den Birthälmer Flügelaltar und dessen Gemälde.
Frank-Thomas Ziegler befasst sich mit zwei besonderen Konsolen in der Kirche, welche sich oberhalb des Triumphbogens befinden und als Narrenköpfe gestaltet wurden.


Buchbeschreibung bei "ERASMUS-Büchercafe / Schiller-Verlag"


Quellenangaben:

Foto: Amazon.de